Lyrik im Mai

Einladung zur Lesung LYRIK IM MAI mit Gerald Nigl, Ines Oppitz und Günter Vallaster am Freitag, 20.5.2022, 19 Uhr!

Zu den Autoren:

Gerald Nigl, geboren 1966 in Graz, liest aus: Hinterm Sprüh:Nebel spröder Wolke Herkunft

Ines Oppitz, geboren 1946 in Wels, liest aus: Kartenhausleben

Günter Vallaster, geboren 1968 in Schruns, liest aus: Immer jetzt

Die Lesung findet inmitten der Ausstellung „I sing the body electric“ mit Bildwerken von Michael Hedwig statt.

Die Ausstellung „I sing the body electric“ ist noch bis Sonntag 22.5. geöffnet! (Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr!

SATELLIT GRENZART

SATELLIT GRENZART – Wenn Räume fliegen

Kunst auf weiter Umlaufbahn

Der SATELLIT grenzART möchte im wahrsten Sinne des Wortes den Blickwinkel auf die Galerie grenzArt und auf die bildende Kunst weiten und den Radius der Begegnung vergrößern: Wo immer er landet, fällt der große Kubus, ein in Gold lackierter Baucontainer, ins Auge. In seinem Inneren ist er zu einem „white cube“ ausgebaut und bringt zeitgenössische Kunstwerke direkt zu den Menschen.

Der SATELLIT „fliegt“ in einem bestimmten Wochen-Rhythmus von Ort zu Ort und schafft dort jeweils einen temporären Raum der Begegnung: Mit den Kunstwerken im Mittelpunkt werden Gespräche und Diskussionen angeregt. Je nach Standort und Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort werden unterschiedlichste Aktionen mit performativem Charakter und/oder Kunstvermittlungsprogramme für Jung und Alt angeboten.

Eröffnung am 10.6.2020, 18.30 Uhr Hauptplatz Hollabrunn

Eine Veranstaltung im Rahmen des Viertelfestivals NÖ, Weinviertel 2022

http://www.grenzart.org/events/

I sing the body electric

Die Ausstellung „I sing the body electric“ mit Bildwerken von Michel Hedwig wird am Freitag, 22. April 2022 um 19 Uhr in der Galerie grenzART eröffnet. Zur Ausstellung spricht Julia Bugram mit dem Künstler. Während der Vernissage wird eine Originalarbeit von Michael Hedwig verlost.

Die Ausstellung ist freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags jeweils von 10 bis 12 Uhr bis zum 22. Mai 2022 geöffnet! Die Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren startet am Samstag, 30. April 2022 um 10 Uhr. Wir erkunden die Galerie und schaffen ein eigenes Werk. Literatur in der Galerie können Sie am Freitag, 20. Mai ab 19 Uhr erleben: Günter Vallaster, Ines Oppitz und Gerald Nigl lesen aus ihren Werken.

Zum Künstler: Michael Hedwig zählt zu den anerkanntesten Künstlern der österreichischen Gegenwartskunst. Geboren 1957 in Lienz, absolvierte er sein Kunststudium an der Akademie der bildenden Künste Wien. Bereits 1986 wurde Hedwig mit dem Österreichischen Grafikpreis ausgezeichnet. Im selben Jahr erhielt er seinen ersten Lehrauftrag. Heute leitet er als Assistenzprofessor die Tiefdruckwerkstatt an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Die Ausstellung in der Galerie grenzART gibt einen Überblick über die technisch vielfältige Arbeitsweise des Künstlers. Neben zum Teil großformatigen Zeichnungen gliedert sich die Ausstellung in druckgrafische Arbeiten, Radierungen und Lithografien und Leinwandgemälden. Dabei wird durchwegs der menschliche Körper als Träger von Enerigen, als mannigfacher Resonanzraum geistiger und psychischer Realitätsform, eingebunden in soziale Verflechtungen, thematisiert.

Lichtblicke – Eröffnung am 25. März 2022, 19 Uhr

Lichtblicke – fotografische Arbeiten von Rainer Friedl, David Kurz und Franz Seitl.

Eröffnung am Freitag, 25.3.2022, 19 Uhr, Begrüßung Patrizia Mantler-Stockinger, zur Ausstellung spricht Wolgang Giegler

Die Ausstellung ist freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Im Rahmen der Vernissage werden Originalarbeiten verlost.

Die Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren findet am Samstag, 26.3.2022 von 10 bis 11.30 Uhr statt.

Zur Ausstellung:
„Deine Kamera macht aber schöne Fotos!“ hört man und ist zugleich der Insider-Schmäh von Fotografen. Die Zugänge zur Fotografie und die Ansprüche an sie sind vielfältig; jeder wie er mag: vermeintlich objektive Abbildung oder sogenannt künstlerisch. Digitale Spielereien, Ergebnis von Laborarbeit u.v.a.m. Drei Gestaltende setzen sich mit dem Medium Fotografie auseinander, auf die eine oder andere Art.

Rainer Friedl: Sein Herz schlägt für die Fotografie; seit vielen Jahren hauptberuflicher Bild-Geschichten- Erzähler. Betreiber der ersten Foto-Galerie Tullns. Ausgezeichnet beim Europäischen Architekturfoto-Preis für seine Serie „Bewegtbilder“. Foto-Beiträge für zahlreiche Publikationen und Bücher.

David Kurz nutzt die Mittel der Fotografie ohne ihre abbildenden Qualitäten in Anspruch zu nehmen – eine Fotografie, die nichts abbildet, außer das Licht an sich – eine kameralose Bilderzeugung, die durch chemische Prozesse im Schwarzweiß-Labor sichtbar gemacht und manipuliert wird.

Franz Seitl: Motive-Finder seit jugendlichen Analogzeiten, fasziniert vom oft Ungesehenen oder Ignorierten, Freund des besonderen Blickwinkels und der schrägen Perspektive. Die fotografische Beute aus geplanten Streifzügen oder vom Zufall zugespielten Entdeckungen möchte gesehen werden.

Spaziergang am 8.3. um 15. 30 Uhr

Der Verein „Frauen für Frauen“ , der Unterstützung für Frauen in unterschiedlichsten Bereichen zur Verfügung stellt, lädt zum gemeinsamen Spaziergang ein. Startpunkt ist um 15:30 Uhr direkt beim Frauenberatungs- und Bildungszentrum „FRAUEN für FRAUEN“ (Dechant Pfeiferstraße 3, 2020 Hollabrunn). Besucht werden Orte an denen Frauen in Hollabrunn gewirkt haben. Der Spaziergang endet gegen 17:00 bei der Galerie, wo noch Künstlergespräche und Bewirtung auf Sie warten!

What matters

Einladung zur Ausstellung „What matters“ – IntAkt – internationale Aktionsgemeinschaft bildender Künstlerinnen

Vernissage am Freitag, 25.2.2022, 19 Uhr unter Einhaltung der aktuell geltenden Covid-Bestimmungen (3G)

Begrüßung: Ilse Sandmair

Zur Ausstellung: Paula Marschalek (Kunsthistorikerin)

Verlosung von Originalwerken im Rahmen der Vernissage

Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren am Samstag, 26.2.2022, 10 bis 11.30 Uhr: Wir erkunden die Galerie und kreieren ein eigenes Werk. Eintritt freie Spende, keine Anmeldung erforderlich

Ausstellungsdauer: jeweils freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 20.3.2022 geöffnet

Sonderprogramm: Di. 8. März 2022, 17 – 20 Uhr: Meet & Greet mit den Künstlerinnen

Wenn heutzutage eines von Künstlerinnen erwartet wird, dann sind es wohl 100% Flexibilität bei allem was sie tun. Neben der Planungsunsicherheit bringt dies auch weitere Challenges mit sich – ganz besonders in Zeiten großen Umbruchs. Die letzten Monate haben diese Ambivalenzen und Wechselwirkungen auf die Spitze getrieben. Die Gemeinschaftsausstellung zeigt wie Künstlerinnen Themen der letzten Monate be- und verarbeitet, möglicherweise auch nur kommentiert haben.


Teilnehmende Künstlerinnen: Stella Bach | Christine Baumann | Julia Bugram | Asta Cink | Ilse Chlan | Fria Elfen | Lisa Est | Elisabeth Hansa |Juliana Herrero | Gerti Hopf | Friederike Hubatschek | Gudrun Kaitna-Engel | Solange Keschmann | Susanne Kompast | Barbara Klampfl |Leonie Lehner | Dora Mai | Anna Rafetseder | Agnes Rossa | Christiane Spatt | Julia Überreiter | Ute Walter | Linde Waber

Zugewandt – wieder ab 18.2. geöffnet!

Die Galerie grenzART ist während der Semesterferien geschlossen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch ab 18.2. (Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr).

Wir danken für Ihre Unterstützung!

Wir haben ein schönes Programm für Sie zusammengestellt, auf das wir uns selbst schon sehr freuen. Einige Ausstellungen mussten im Vorjahr ausfallen, sollen aber heuer nachgeholt werden. Manches ist neu dazugekommen.

Wir beginnen das Ausstellungsjahr mit ZUGEWANDT mit dem Gegenbesuch der Künstlerinnen der Innsbrucker Galerie Nothburga. Folgen wird WHAT MATTERS des feministisch inspirierten Künstlerinnennetzwerk IntAkt. Rainer Friedl, David Kurz und Franz Seitl präsentieren fotografische Positionen in LICHT BLICKE.  Michael Hedwig zeigt seine Bildwerke in der Ausstellung I SING THE BODY ELECTRIC. In der Gruppenausstellung von grenzART & friends freuen wir uns heuer auf DIE KUNST DER EINEN FARBE und präsentieren im Rahmen des Viertelfestivals das neueste grenzART-Kind, unseren SATELLITEN.  Die italienischen KünstlerfreundInnen lassen uns mit ITALY ART – Kontaminationen über die Grenze schauen. Den Abschluss unserer 7 Ausstellungen gestaltet Peter Mairinger. Wir dürfen gespannt sein!

Wir freuen uns, wenn Sie die Ausstellungen besuchen und uns finanziell mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen!

grenzART Mitglied: jährlicher Mitgliedsbeitrag € 28

grenzART förderndes Mitglied: Für eine Spende von € 100 bieten wir Ihnen eine Jahresgabe in Form einer Grafik.

Konto:   grenzART Verein zur Förderung der regionalen und grenzüberschreitenden Kunst

IBAN:   AT77 3232 2000 0004 3356

Bank:    Raiffeisenbank Hollabrunn

Unser Dank gilt allen Mitgliedern und Förderern, der Stadtgemeinde Hollabrunn und dem

Land NÖ für ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße

Patrizia Mantler-Stockinger, Obfrau grenzART

Vorstand: Patrizia Mantler-Stockinger – Sonia Gansterer – Heinz Stolba – Christine Krapfenbauer-Cermak – Franz Stockinger

grenzART-Team: Julia Bugram – Clemens Feigel – Christine Maringer – Norbert Maringer – Norbert Mayerhofer – Gerald Nigl – Robert Petschinka – Jadranka Protić – Ilse Sandmair – Hanna Scheibenpflug – Martin Schmidt – Franz Seitl – Gudrun Seitl – Septicwag – Stefania Zorzi