Workshop TREE CENTERED DESIGN am Freitag, 27.1.2023, 19 Uhr

Der Workshop TREE CENTERED DESIGN (baumzentriertes Design) lädt Menschen ein, gemeinsam zu erkunden, wie Gestaltungs- oder Innovationsprozesse aussehen könnten, wenn sie sich auf die Bedürfnisse von Bäumen (oder anderen Lebensformen) und nicht auf Menschen konzentrieren. Der Workshop ist Teil eines größeren Projekts namens Autonomous Tree (Autonome Bäume), dessen Ziel es ist, sich die Bedeutung der Bedürfnisse eines Baums vorzustellen und menschliche Fähigkeiten zu entwickeln, durch Technologie, Aktivismus und/ oder andere Interventionen diesen Bedürfnissen besser gerecht zu werden. Die Methoden in Bezug auf baumzentriertes Design werden als Teil des Projekts organisch entwickelt und versuchen, die traditionelle Vorstellung zu hinterfragen und neu zu denken, dass Technologie, Innovation und Design in erster Linie dazu dienen, ausschließlich Nutzen für den Menschen zu schaffen.

Workshop von KRZYSZTOF WRONSKI, Gastkünstler bei AIR InSILo

27.1.2023, 19-20.30 Uhr, Teilnahme kostenlos, Workshopsprache Englisch
Jeder ist willkommen!

Nähere Infos unter AIR InSILo – in.silo.air@gmail.com/Martin Breindl 0664 1122306

Jahresprogramm 2023

■20. JÄNNER – 19. FEBRUAR 2023
Ch. Krapfenbauer-Cermak & B. Fuchs – Biophilia / Bibliophilia

Grafiken, Acrylbilder und Drahtobjekte zum Thema Natur und deren For- mensprache. Bildträger für Leporellos als Gemeinschaftsarbeiten wurden zwischen Hollabrunn und Hall in Tirol mehrmals verschickt.

24. FEBRUAR – 19. MÄRZ 2023
A. Gamper & M. Blank – ZWEI.SCHNITT. Ein Dialog in Zeichnungen

In ihren Werken überlagert Astrid Gamper ihre großformatigen Zeichnun- gen mit Papierschichten, die sie auf und um die Körper legt. In Michael Blanks Tuschezeichnungen bewegen sich Männer durch unwegsames Gelände und Frauen zeigen ihr wahres Gesicht.

■24. MÄRZ – 16. APRIL 2023
Dora Mai und Anita Steinwidder – Alles geht weiter

Die beiden in Wien lebenden Künstlerinnen zeigen neue Arbeitszyklen, Bilder und Skulpturen, von den Problemen der letzten Jahre nicht unbe- einflusst, die mit Begriffen der Endlichkeit auf Spurensuche und Entde- ckungsfahrt gehen und die Sicht der Dinge neu ordnen.

■21. APRIL – 21. MAI 2023
Die Stadtgemeinde Hollabrunn zeigt in Zusammenarbeit mit NÖ ART und grenzART: Musik im Fokus (Der bildenden Kunst)

Die Ausstellung zeigt, dass und wie die Musik heute ein Thema in der bil- denden Kunst sein kann. Musikinstrumente werden bildnerisch „aufgear- beitet“, Musikstücke malerisch und zeichnerisch interpretiert.

■12. MAI 2023
Lyrik im Mai

Es lesen Wolfgang Helmhart (Wien), Petra Ganglbauer (Wien), Gerald Nigl (Sierndorf).

■2. JUNI – 9. JULI 2023
Wir müssen reden! – Gruppenausstellung grenzART

Der mit äußerster Dringlichkeit wie Ernsthaftigkeit besetzte Satz, klischee- mäßig in der Partnerbeziehung beim Mann augenblicklich Stress auslösend, ist – über die Grenzen von Liebe-Lust-und-Ehe hinausgehend – anscheinend allgegenwärtig. Über die Kunst der Kommunikation und ihre Auswüchse

  1. AUGUST – 2. SEPTEMBER 2023
    Symposium der Galerie grenzART – Verwoben mit der Welt
    Die Welt ist in ständiger Veränderung, gerade die letzten zwei Jahre haben uns gezeigt, wie schnell alles aus den Fugen gerät und wie müh- sam der Weg zurück zur „Normalität“ ist. Die entstehenden Arbeiten sollen die persönlichen Gedanken zu die- sen Veränderungen und engen Verknüpfungen aufzeigen.

    ■8. SEPTEMBER – 8. OKTOBER 2023
    Ursula Hentschläger & Dmitri Verdianu – Abstrakt konkret
    Form-Erde-Natur-Mensch-Leben-Erotik-Körper-Bronze-Marmor-Granit- Holz-Glaube – die Welt von D. Verdianu. Das wesentliche Interesse von U. Hentschläger gilt dem Verschwommenen und Ungreifbaren.

    ■13. OKTOBER – 12. NOVEMBER 2023
    Im Werk lebendig

    Die Glaskünstlerin Renate Korinek (24.03.1944 – 24.05.2022) und der Kera- miker Rudi Stressler (30.09.1944 – 14.09.2022) – sie beide haben die Galerie grenzART als Künstler und Menschen bereichert und werden uns auch mit ihren Werken in lebendiger Erinnerung bleiben.

Biophilia – Bibliophilia ab 20.1.2023 19 Uhr

Eröffnung der Ausstellung „Biophilia – Bibliophilia“ mit Radierungen, Objekten und Malerei von Barbara Fuchs & Christine Krapfenbauer-Cermak am Freitag, 20.1.2023 um 19 Uhr

Begrüßung: Mag. Patrizia Mantler-Stockinger
Zur Ausstellung: Mag. Hanna Scheibenpflug
Ausstellungsdauer:bis So., 19. Februar 2023, (geschlossen während der Semesterferien von 10.2. – 12.2.)

Während der Vernissage werden Originalwerke verlost!
Weinpräsentation bei der Vernissage: Weingut Puhr, 2073 Obermarkersdorf

Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren: Samstag 18. Februar 2023, 10 – 11:30 Uhr – Wir erkunden die Galerie und kreieren unser eigenes Werk! – Eintritt freie Spende, keine Anmeldung erforderlich!

Die beiden Künstlerinnen haben sich durch die Zusammenarbeit der Galerien grenzART und Nothburga (Innsbruck) kennengelernt.
Natur mit ihrer Schönheit und Verletzlichkeit ist gemeinsames Thema, wiederkehrende Kürzel werden rhythmisch aneinandergereiht. Der grafische Charakter der Drahtobjekte findet sich in den Acrylbildern wieder und öffnet ihnen den Raum.
Gemeinsam schufen sie Leporellos: Die Bildträger wurden abwechselnd bearbeitet. Drucktechnik, Collage, Über- und Untermalung sowie Zeichnung kamen als Antwort auf die vorhergehende Aktion zum Einsatz.
Die Künstlerinnen werden an folgenden Tagen anwesend sein: 21.1., 5.2., 19.2.

Aquarellkurs für Anfänger ab 2.2.2023

Kurs „Der kurze Weg zum Aquarell I“ 

Kursleiterin: Jadranka Protić
Kursort: Galerie grenzART, Sparkassegasse 1, 2020 Hollabrunn
Termine: 4 Einheiten jeweils donnerstags: 2.2., 16.2., 23.2. und 2.3.2022 jeweils 14-18 Uhr
Zielgruppe: Anfänger
Kosten: € 160,– exkl. Material
Mitzubringen: vorhandenes Material

Inhalt des Kurses: 
Einführung in die Materialkunde
Überblick Farbenlehre und Bildkomposition und Gestaltung
Von einfachen Gegenständen bis zum Aufbau des Bildes

Der Kurs bietet gemeinsames Arbeiten, künstlerischen Austausch und auch die Möglichkeit, Grenzen auszulosten. 
Ziel des Kurses ist es, dass man selbständig weiterarbeiten kann!

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Anmeldung über office@grenzart.org bis spätestens 26.1.2023

Neujahrsempfang am Sonntag, 15.1.2023, 11 Uhr

Zurzeit ist die Galerie geschlossen, am 15.1.2023 präsentieren wir Ihnen das Jahresprogramm 2023 und bedanken uns für Ihre Treue!

Lyrik im November am 4.11.2022, 19 Uhr

Wir laden Sie herzlich zu Lyrik im November am 4.11.2022, 19 Uhr in die Galerie grenzART! Es lesen Thomas Havlik und Melamar

Begrüßung und einleitende Worte: Gerald Nigl

Thomas Havlik: 1976 in Scheibbs geboren, lebt in Wien. Autor, Sprach- und Performancekünstler, Soundpoet, arbeitet an den Grenzen zwischen Text, Sprach-, Sound-, Visual- und Performancekunst. Zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Text-, Video- und Audioanthologien, im Rundfunk und auf diversen nationalen und internationalen Bühnen, als Buch, als CD.

Melamar: geboren 1976 in Klagenfurt, liebt und schafft Poesie und Prosa. Sie tritt auch als Veranstalterin von Lesungen und Open Mics in Erscheinung. Gelegentlich wagt sie Ausflüge in musikalische Gefilde. Melamar ist eine bühnenaffine Autorin, Lesereisen führten sie in verschiedene Länder, zuletzt nach Rumänien und Mexiko. Ihre jüngsten Publikationen sind der Roman „Bukurie“ im Verlag Wortreich und der Lyrikband „Poetisiaka“ in der edition farce vivendi.

Die Lesung findet während der Ausstellung „Peter Mairinger- Malerei und Objekte“ statt. Die Ausstellung ist freitag von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 13. November geöffnet!

Peter Mairinger – Malerei und Objekte ab 14.10.2022

Vernissage am Freitag, 14.10.2022 um 19 Uhr, Begrüßung von Robert Petschinka. Während der Vernissage wird eine Originalarbeit verlost!

Die Ausstellung ist freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 13.11.2022 geöffnet. Die Galerie ist auch im Rahmen der NÖ Tage der offenen Ateliers am 15. und 16.10. jeweils von 10 bis 12 und von 14 bis 18 Uhr offen, der Künstler wird anwesend sein!

Die Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren beginnt am Samstag, 22.10. um 10 Uhr mit einer Erkundung der Galerie und schließt mit der Erschaffung eines eigenes Werkes.

Am 4.11.2022 um 19 Uhr erwartet Sie „Lyrik im November“ mit einer Lesung von Thomas Havlik und Melamar.

Zur Ausstellung: Peter Mairinger wird die Galerie nach seinen Neigungsgebieten sortieren. Arbeiten auf Leinen, zumeist Acryl, kräftig, bunt, manchmal schrill… gefolgt von Papier, ganz sparsam, zurückhaltend und oft monochrom, und Lieblingsstücke… Plastiken, Skulpturen und sonstige Verrücktheiten.

„Manche sind der Meinung, dass eine künstlerische Arbeit aus einem Guss sein muss, die sogenannte Handschrift müsste in jeder einzelnen Arbeit erkennbar sein. Dieser Idee kann ich mich leider nicht anschließen, denn aus meiner Sicht würde mich dieses „Dogma“ behindern, neueWege zu gehen, neue Ideen zu verwirklichen, Neues zu suchen und auszuprobieren. Das Ergebnis ist möglicherweise ein „gegen den Strom schwimmen“ – und glücklicherweise beflügelt mich das, macht mich zufrieden, glücklich und erfüllt. Mehr habe ich als Künstler nicht zu leisten.“

Kulturvermittler HLW präsentieren am 29.9. 18 Uhr „Kontaminationen“

Am Mittwoch, 29.9. starten um 18 Uhr die angehenden KulturvermittlerInnen der HLW Hollabrunn ihre Präsentation in der Galerie grenzART, danach folgt die Zertifikatsverleihung. Wir freuen uns über Besuch!

ItalyArt – Kontaminationen | Kunst aus Italien

Vernissage: Freitag, 9. September 2022, 19 Uhr
Begrüßung: Robert Petschinka
Zur Ausstellung: Norbert Mayerhofer und Stefania Zorzi
Ausstellungsdauer: bis Sonntag 9. Oktober 2022

Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren: Samstag 10. September 2022, 10 – 11:30 Uhr: Wir erkunden die Galerie und kreieren unser eigenes Werk! Eintritt freie Spende, keine Anmeldung erforderlich!

Die Ausstellung „ItalyArt – Kontaminationen“ vereint die künstlerische Arbeit von 10 italienischen Künstlern des LUPIER Art Center, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: mittels individueller Ausdrucksweisen emotionale Vermittler von Kultur und sozialhumanistischem Denken zu sein.

Zehn Künstler, zehn Trends, zehn Wege. Die ausgewählten Künstler zeigen eine starke und neue Sensibilität, die sie in Malerei, Skulptur und Fotografie manifestieren, durch das Experimentieren mit Formen und Farben, Zeichen und Konstrukten, die als neue Kommunikationsmittel für die zeitgenössische Kunst gewählt wurden.

Teilnehmende KünstlerInnen: Alejandra ACUNA, Gabriele BASTIANON, Pierluigi CATTANEO, Enzo CONSIGLIO, Giovanni FAINI, Gianfranco MASCELLI, Angelita MATTIOLI, Flavio PELLEGRINI, Pino VENDITTI, Stefania ZORZI.

Internationales Symposium Gedankensplitter

Symposium der Galerie grenzART in der Kellergasse Raschala bei Hollabrunn – PRÄSENTATION DER ERGEBNISSE: Samstag 3. September 2022, 15 – 18 Uhr in der Kellergasse Raschala.
Gespräche mit den ausführenden Künstlerinnen und Künstlern über ihre Arbeit möglich und erwünscht.

Aus der künstlerischen Gedankenlawine möchte man gelegentlich einen edlen Einfall herausziehen, aber schon kommt der nächste Schub von Gedankensplittern, und es gibt kein Halten.

Diese Splitter jedes Teilnehmers und jeder Teilnehmerin zu reduzieren, sie zu formulieren und dann künstlerisch umzusetzen, ist Inhalt unseres Symposiums. Wobei die Arbeitsweise frei gewählt werden kann – egal welches Material, Form, Farbe und Konzept.

Natürlich herrscht bei Symposien der Galerie grenzArt immer ein reger Austausch von Erfahrungen, Meinungen und ein herzliches Miteinander zwischen den KünstlerInnen.

17 KünstlerInnen im gemeinsamen Schaffen und Tun: Julia Bugram, Dora Creminati, Sonia Gansterer, Marcello Gobbi, Uschi Halmágyi, Christine Maringer, Norbert Maringer, Gerald Nigl, Robert Petschinka, Jadranka Proti´c, Hanna Scheibenpflug, Franz Seitl, Gudrun Seitl, Stano Mikovcák, Janos Szurcsik, Andy Wallenta, Stefania Zorzi.