Jahresprogramm 2023

■20. JÄNNER – 19. FEBRUAR 2023
Ch. Krapfenbauer-Cermak & B. Fuchs – Biophilia / Bibliophilia

Grafiken, Acrylbilder und Drahtobjekte zum Thema Natur und deren For- mensprache. Bildträger für Leporellos als Gemeinschaftsarbeiten wurden zwischen Hollabrunn und Hall in Tirol mehrmals verschickt.

24. FEBRUAR – 19. MÄRZ 2023
A. Gamper & M. Blank – ZWEI.SCHNITT. Ein Dialog in Zeichnungen

In ihren Werken überlagert Astrid Gamper ihre großformatigen Zeichnun- gen mit Papierschichten, die sie auf und um die Körper legt. In Michael Blanks Tuschezeichnungen bewegen sich Männer durch unwegsames Gelände und Frauen zeigen ihr wahres Gesicht.

■24. MÄRZ – 16. APRIL 2023
Dora Mai und Anita Steinwidder – Alles geht weiter

Die beiden in Wien lebenden Künstlerinnen zeigen neue Arbeitszyklen, Bilder und Skulpturen, von den Problemen der letzten Jahre nicht unbe- einflusst, die mit Begriffen der Endlichkeit auf Spurensuche und Entde- ckungsfahrt gehen und die Sicht der Dinge neu ordnen.

■21. APRIL – 21. MAI 2023
Die Stadtgemeinde Hollabrunn zeigt in Zusammenarbeit mit NÖ ART und grenzART: Musik im Fokus (Der bildenden Kunst)

Die Ausstellung zeigt, dass und wie die Musik heute ein Thema in der bil- denden Kunst sein kann. Musikinstrumente werden bildnerisch „aufgear- beitet“, Musikstücke malerisch und zeichnerisch interpretiert.

■12. MAI 2023
Lyrik im Mai

Es lesen Wolfgang Helmhart (Wien), Petra Ganglbauer (Wien), Gerald Nigl (Sierndorf).

■2. JUNI – 9. JULI 2023
Wir müssen reden! – Gruppenausstellung grenzART

Der mit äußerster Dringlichkeit wie Ernsthaftigkeit besetzte Satz, klischee- mäßig in der Partnerbeziehung beim Mann augenblicklich Stress auslösend, ist – über die Grenzen von Liebe-Lust-und-Ehe hinausgehend – anscheinend allgegenwärtig. Über die Kunst der Kommunikation und ihre Auswüchse

  1. AUGUST – 2. SEPTEMBER 2023
    Symposium der Galerie grenzART – Verwoben mit der Welt
    Die Welt ist in ständiger Veränderung, gerade die letzten zwei Jahre haben uns gezeigt, wie schnell alles aus den Fugen gerät und wie müh- sam der Weg zurück zur „Normalität“ ist. Die entstehenden Arbeiten sollen die persönlichen Gedanken zu die- sen Veränderungen und engen Verknüpfungen aufzeigen.

    ■8. SEPTEMBER – 8. OKTOBER 2023
    Ursula Hentschläger & Dmitri Verdianu – Abstrakt konkret
    Form-Erde-Natur-Mensch-Leben-Erotik-Körper-Bronze-Marmor-Granit- Holz-Glaube – die Welt von D. Verdianu. Das wesentliche Interesse von U. Hentschläger gilt dem Verschwommenen und Ungreifbaren.

    ■13. OKTOBER – 12. NOVEMBER 2023
    Im Werk lebendig

    Die Glaskünstlerin Renate Korinek (24.03.1944 – 24.05.2022) und der Kera- miker Rudi Stressler (30.09.1944 – 14.09.2022) – sie beide haben die Galerie grenzART als Künstler und Menschen bereichert und werden uns auch mit ihren Werken in lebendiger Erinnerung bleiben.