Vernissage am 6.3.2020 – 19 Uhr mit Irmgard Hofer-Wolf und Michl Herberstein

Das Detail lädt ein Alles zu sehen – Vernissage am 6.3.2020, 19 Uhr mit Irmgard Hofer-Wolf & Michl Herberstein

Begrüßung: Mag. Patrizia Mantler-Stockinger

Zur Ausstellung: Christine Siess

Die Ausstellung ist freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 29.3.2020 geöffnet. Während der Vernissage werden Originalwerke der Künstler verlost. Die Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren wird am 7. März von 10 bis 11.30 Uhr angeboten. Zur Finissage findet am Sonntag, 29.3. von 10 bis 12 Uhr statt.

Irmgard Hofer-Wolf: „Ich versuche, auf Vorhandenes einzugehen, textile Eigenschaften und Eigenarten des Materials zu erfassen und nichts Artfremdes aufzuzwingen, aber trotzdem meine eigene gestalterische Absicht erkennbar zu machen. Nach und nach finde ich bei der Arbeit am jeweiligen Stück in einen gleichmäßigen Bewegungsablauf. Mit zunehmender Geläufigkeit lösen sich die Gedanken vom mechanischen Tun und regen mich zu Gedankenspielen und Interpretationen an.“

Michl Herberstein zeigt einen Querschnitt seiner Arbeit. Naturmaterialien wie Stein, Holz, Metall und mehr verbinden das Bedürfnis des Künstlers, Bestehendes weiter zu erzählen, aus dem Alltäglichen zu heben und ihnen eine neue Aufmerksamkeit zu schenken. Auch Industrielles wie Nägel und Draht finden eine Verwendung. Bewegung erstarrt zu einem Moment. Erstarrtes scheint sich zu bewegen. Formen und Oberflächen verlangen danach, erforscht zu werden.