Wie im Märchen - Vernissage am Freitag, 2.3.2018 um 19 Uhr

Vernissage zur Foto-Ausstellung "Wie im Märchen" am Freitag, 2.3. um 19 Uhr. Die Begrüßung erfolgt von Kulturstadträtin Elisabeth Schüttengruber-Holly und Sofie Fischer von NöART, zur Ausstellung spricht Hermann Capor, Kurator der Ausstellung. Richard Hogl, Abgeordneter zum NÖ Landtag, eröffnet die Ausstellung.

Am Samstag, 3.3. startet um 10 Uhr die Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren. Welche Märchen entdecken wir, welche Geschichten können wir den Fotografien entlocken? Von 10 bis 11.30 Uhr steht alles Märchenhafte im Fokus, vom Rundgang bis zur kreativen Arbeit, Eintritt frei.

Die Ausstellung "Wie im Märchen" ist eine Kooperation mit der Stadtgemeinde Hollabrunn und mit NöART und ist donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 1. April (Karwoche geschlossen) geöffnet.

Zur Ausstellung

„Erzähl mir kein Märchen“ sagt nicht das Kind zur Großmutter, weil es keines hören will, sondern die Mutter zum Kind, wenn der Verdacht besteht, dass es lügt. Aber sind Märchen Lügen? Es ist doch manchmal „so schön wie im Märchen“ und das ist dann die wenn auch subjektiv erlebte - Wirklichkeit.

Märchenhaft kommt einem manches vor, das das Alltagsleben unterbricht, wenn etwas völlig unerwartet oder schön ist. Aber Märchen erzählen auch von Bedrohungen, Grausamkeiten oder Angst; man denke nur an den bösen Wolf in „Rotkäppchen“ oder die Hexe in „Hänsel und Gretel“.

Die Fotografien der ausgewählten Künstler und Künstlerinnen zeigen diese Vielfalt an Aspekten, die Märchen in sich tragen.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:

Vanja Bucan, Wang Chienyang, Sinje Dillenkofer, Catalina González, Birgit Graschopf, Heidi Harsieber, Ryota Katusukura, Mariya Kozhanova, Chloe Potter, Agnes Prammer, Simona Reisch, Andreas Rhomberg, Alena Zhandarova

Konzept und Kuratierung: Hermann H. Capor