Selected Works - Vernissage am Freitag, 6. April 2018, 19.30 Uhr

Selected Works | Gastausstellung von <kunstaspekt> Baden - Ausstellungseröffnung am Freitag, 6. April 2018, 19.30 Uhr. Begrüßung: Mag. Hanna Scheibenpflug. Zur Ausstellung sprechen Christine Todt und die Künsterinnen.

Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 22. April geöffnet. Im Rahmen der Vernissage werden Originalwerke verlost. Die Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren startet am Samstag, 7. April 2018 um 10 Uhr, Eintritt freie Spende.  Die Finissage mit Künstlergespräch ist für Sonntag, 22. April 2018 um 11 Uhr geplant.

Teilnehmende KünstlerInnen: Eva Bakalar, Gerda Braun-Ostermayer, Alexander Czjzek, Andrea Edler, Elfriede  Friesenbichler, Traude Haslauer, Ilse Nentwich, Brigitte Weiler 

Wie im Märchen - Vernissage am Freitag, 2.3.2018 um 19 Uhr

Vernissage zur Foto-Ausstellung "Wie im Märchen" am Freitag, 2.3. um 19 Uhr. Die Begrüßung erfolgt von Kulturstadträtin Elisabeth Schüttengruber-Holly und Sofie Fischer von NöART, zur Ausstellung spricht Hermann Capor, Kurator der Ausstellung. Richard Hogl, Abgeordneter zum NÖ Landtag, eröffnet die Ausstellung.

Am Samstag, 3.3. startet um 10 Uhr die Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren. Welche Märchen entdecken wir, welche Geschichten können wir den Fotografien entlocken? Von 10 bis 11.30 Uhr steht alles Märchenhafte im Fokus, vom Rundgang bis zur kreativen Arbeit, Eintritt frei.

Die Ausstellung "Wie im Märchen" ist eine Kooperation mit der Stadtgemeinde Hollabrunn und mit NöART und ist donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 1. April (Karwoche geschlossen) geöffnet.

Zur Ausstellung

Rudimente - Made in Stein von Günter Wolfsberger am Freitag, 26.1.2018, 19 Uhr

Die Ausstellung Rudimente – Made in Stein von Günter Wolfsberger wird am Freitag, 26.1.2018 um 19 Uhr eröffnet. Die Begrüßung erfolgt von Christine Maringer, zur Ausstellung spricht HR Dr. Joachim Rössl. Während der Vernissage wird ein Originalwerk verlost. Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 25.2.2018 geöffnet (während der Semesterferien bleibt die Galerie von 3. bis 10.2. geschlossen).

Für die Kunstvermittlung für Kinder am 27.1.2018 von 10 bis 11.30 Uhr sind Familien mit Kindern ab 5 Jahren herzlich eingeladen. Nach dem Rundgang der Galerie und Erkundung der Objekte aus Holz, Stein, Metall, Acryl, Leinwand darf jedes Kind in den Chinesischen Korb greifen und das beste, das schönste, das interessanteste, das ansprechendste Werk zu beschreiben. Danach gehts zum kreativen Arbeiten in der Gruppe. Eintritt frei, Verantwortliche: Patrizia Mantler-Stockinger (+43 664 662 4475).

Zum Abschluss der Ausstellung findet das Künstlergespräch im Rahmen der Finissage am Sonntag, 25.2.2018 ab 10.30 Uhr statt.

Herbstgäste - Kunst aus dem Nordosten Deutschlands ab 13.10.2017

Wir freuen uns, Sie zur Ausstellung "Herbstgäste" mit Kunst aus dem Nordosten Deutschlands am Freitag, 13. Oktober 2017 um 19 Uhr präsentieren zu dürfen!

Nach der Begrüßung durch Robert Petschinka spricht Brigitte Neugebauer-Winkler zur Ausstellung. Einige Künstler des Vereins der "Gemeinschaft Wismarer Künstler und Kunstfreunde e.V." zeigen eine kleine Auswahl ihres Schaffens (Malerei, Grafik, Plastik, Objektkunst) in der Galerie grenzART in Hollabrunn.

Teilnehmende Künstlerinnen: Bernadette Maria Roolf, Jan Witte-Kropius, Martin Jamborsky, Horst Wendt, Henry Walinda, Klaus-Dieter Steinberg, Britta Matthies, Monika Ringat, Anna Martha Napp, Hans Wilfried Scheibner, Karin Zimmermann, Viola Kröger.

Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 5. November 2017 geöffnet. Die Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren wird am Samstag, 21.10.2017 von 10 bis 11.30 Uhr angeboten. Nach der  "Reise nach Wismar" durch die Ausstellung schafft jeder ein eigenes Werk.

 

Rosebud - Ausstellungseröffnung am 15. September 2017, 19 Uhr

ROSEBUD - Die Gegenwart der Erinnerung mit Werken von Sonia Gansterer und Christian Geismayr

Die Ausstellung wird am Freitag, 15.9.2017 um 19 Uhr eröffnet, zur Ausstellung spricht Wolfgang Giegler. Im Rahmen der Vernissage wird ein Original verlost und Weine vom Winzerhof Annemarie Mantler ausgeschenkt.

Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 8. Oktober 2017 geöffnet. Die Kunstvermittlung für Kinder ab 5 Jahren findet am Samstag, 23. September 2017 von 10 bis 11.30 Uhr statt. Eintritt freie Spende, keine Anmeldung erforderlich.

Rosebud - Eine Künstlerin aus Niederösterreich, ein Künstler aus Vorarlberg – die unabhängig und unterschiedlich zum Thema Erinnerung arbeiten – haben über Monate in einem Bildbriefwechsel als Prozess ihre Methoden und Zugänge ausgetauscht.

Sternstunden der Menschheit- Symposium-Ausstellung in Harmannsdorf

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellung und zum Sommerfest am Sonntag, 27. August 2017 um 14 Uhr nach 3713 Harmannsdorf in den Schüttkasten des Schlosses ein: Sternstunden der Menschheit - Symposium und Ausstellung anlässlich des 75. Todestages von Stefan Zweig.

Stefan Zweig war Kosmopolit und „Europäer“, trotzdem aber blieb er zeitlebens ein Repräsentant alt-österreichischer Geistigkeit; sein Werk ist bestimmt von pazifistisch-humanistischem Gedankengut. Zunächst dem Wiener Impressionismus und der Neuromantik verpflichtet, errang er seine ersten Erfolge als Lyriker, um sich später in novellistischer Erzählprosa den sexuellen Verwirrungen des zeitgenössischen Bürgertums zuzuwenden. Die Galerie grenzART veranstaltet zum 75. Todestag Stefan Zweig ein internationales Symposium, um gemeinsam Kunstwerke zum Thema zu erarbeiten. Die spannenden Ergebnisse präsentieren wir am So. 27. August 2017 ab 14 Uhr im und um den Schüttkasten und in der Orangerie des Schlosses Harmannsdorf.

Peter Neuwirth mit abstrakten Bildobjekten und Skulpturen ab 5.5. in der Galerie!

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellung von Peter Neuwirth mit abstrakten Bildobjekten und Skulpturen in die Galerie grenzART am Freitag, 5.5.2017, 19.30 Uhr ein. Zur Ausstellung spricht der Künstler Peter Neuwirth über seine neue Arbeiten. Während der Vernissage wird ein Originalwerk verlost. Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 28.5. geöffnet. Am 28.5. findet die Künstlerführung und Finissage ab 10.30 Uhr statt. Peter Neuwirth, 1952 in Wien geboren, abgeschlossene Goldschmiedeausbildung. Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, lebt und arbeitet in Wien und Niederösterreich. Seit 1977 ist er als freischaffender Maler und Grafiker tätig. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland und Lehrtätigkeiten.Neuwirth hat ein sehr umfangreiches Werk, welches anfänglich gegenständlich und nach perspektivischen Regeln aufgebaut war. Die Zeichnung ist bis heute ein sehr wichtiger Bestandteil seiner Arbeit.

Die Kraft der Natur - Projekt der 2c der Neuen Mittelschule Hollabrunn

Einladung zur Ausstellung "Die Kraft der Natur" am Freitag, 28.4.2017, 19 Uhr!

Im November startete das Kooperationsprojekt der NMS Hollabrunn und der Galerie grenzART. Dieses Projekt reicht von der Ideenfindung über die Gestaltung von Werken bis hin zur Organisation und Durchführung einer Ausstellung in den Räumlichkeiten der Galerie grenzART. Ziel ist es, den Schülern einen geeigneten Rahmen zu schaffen, dass sie selbständig und eigenverantwortlich arbeiten und ihre individuellen kreativen Potenziale einzeln und in der Gruppe einbringen. Nicht nur das Anfertigen der Werke, sondern das gesamte Projektmanagement für die Abwicklung einer Ausstellung wird gemeinsam mit der Klasse realisiert. Dieses Projekt gelingt mit Unterstützung einer Förderung von Kulturkontakt Austria.

Die Schüler der 2c gemeinsam mit ihrer Lehrerin Alexandra Lausch und die Projektverantwortlichen der Galerie grenzART Patrizia Mantler-Stockinger und Ilse Sandmair freuen sich schon sehr auf die Ausstellung, wo am 28.4. um 19 Uhr die Ergebnisse besichtigt werden können.

HOCH TIEF FLACH - Druckgrafik präsentiert in Kooperation mit NÖ ART und der Stadtgemeinde Hollabrunn

Am Freitag, 24. März 2017 wird um 19 Uhr die Ausstellung HOCH TIEF FLACH eröffnet. Diese Ausstellung ist eine Kooperation mit NÖ ART und der Stadtgemeinde Hollabrunn, es werden Werke von Günter Egger (A), Lena Göbel (A), Georg Lebzelter (A), Zuzana Ruzickova (CZ), Franz Traunfellner (A), Jan Vičar (CZ), Desislava Unger (BG), N.N. (CZ). Das Konzept und die Kuratierung stammt von Hartwig Knack.

Wer kennt sie nicht, die vor fast genau 500 Jahren von Albrecht Dürer (1471–1528) zur Perfektion geführten Kupferstiche mit den klingenden Namen „Ritter, Tod und Teufel“ und „Melencolia“ oder die Holzschnittfolge der „Großen Passion“?

Formenverwandtschaften

Einladung zur Ausstellung Formenverwandtschaften mit Arbeiten von H. Scheibenpflug, V. Schneider-Siemssen, H. Weiländer am Freitag, 24.2.2017, 19 Uhr. Zur Ausstellung spricht Wolfgang Giegler, während der Vernissage werden wiederum Originalwerke verlost.

Die Kunstvermittlung für Kinder wird am Samstag, 18.3.2017 von 10 bis 11.30 Uhr für Familien mit Kindern ab 5 Jahren angeboten, keine Anmeldung erforderlich. Zur Künstlerführung und Finissage sind Sie herzlich am Sonntag, 19.3.2017 ab 10.30 Uhr geladen!

Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr bis zum 19.3.2017 geöffnet.

Formenverwandtschaften: Hanna Scheibenpflug arbeitet mit Acrylfarben auf Leinwand und Papier, Vivien Schneider-Siemssen formt und brennt Ton, Helmut Weiländer zeichnet mit Drahtgeflechten, dennoch spingt die formale Gemeinsamkeit der drei freischaffenden KünstlerInnen sofort ins Auge. Linien und Bogen verschlingen sich zu immer neuen Skulpturen.